Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00c984c/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 14
8 Wochen » Luckys Welt » Regenbogenbrücke, Lucky, Arme, Tages, Erde, Augen

8 Wochen

her ist es jetzt, dass ich Lucky einschläfern lassen musste. 🙁
Noch immer denke ich jeden Tag an sie, denn sie fehlt mir sehr. Sie war immer für mich da, mein kleiner Sonnenschein eben. Sie hat mir so viel gegeben und war so oft in ihrem Leben sehr tapfer, wie auch zum Schluß. Sie hat mir erst ganz zum Schluß gezeigt, dass es ihr nicht gut geht, obwohl das eigentlich schon seit längerem so gewesen sein muss (der Größe des Tumors nach zu urteilen).

Ich habe mir öfter die alten Fotos angeschaut und bemerkt, dass ich eigentlich viel zu selten welche gemacht habe 🙁 Ein paar schöne habe ich mal rausgesucht. Wir haben sie ja im Garten neben Goldie begraben. Links ist ihr Grab zu sehen und rechts die Stelle, an der die beiden „Grabsteine“ stehen. Die haben wir aus Holzresten ihrer Häuschen gemacht. Die Größe ist natürlich zufällig.

Hier gibt es einfach ein paar Eindrücke aus den letzten Jahren. Diverse schöne Momente mit beiden, sowie auch zwei Fotos von Lucky nach ihr OP im Oktober 2008.


Kennt ihr das Gedicht von der Regenbogenbrücke? Jedes Mal, wenn ich es lese, fange ich an zu heulen. Ich wünsche mir insgeheim, dass diese Regenbogenbrücke wirklich gibt, denn dann kann ich Lucky und Goldie eines Tages endlich wieder streicheln und in die Arme nehmen…

Die Regenbogenbrücke

Eine Brücke verbindet den Himmel und die Erde.
Wegen der vielen Farben nennt man sie die Regenbogenbrücke.

Auf jener Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigen, grünen Gras.

Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist, geht es zu diesem wunderschönen Ort.
Dort gibt es immer etwas zu fressen und zu trinken,
und es ist warmes, schönes Frühlingswetter.
Die alten und kranken Tiere sind wieder jung und gesund.
Sie spielen den ganzen Tag zusammen.

Es gibt nur eine Sache, die sie vermissen.
Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen,
die sie auf Erden so geliebt haben.

So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen,
bis eines Tages plötzlich eines von ihnen innehält und aufsieht.
Die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf, und die Augen werden ganz groß!
Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt über das grüne Gras.
Die Füße tragen es schneller und schneller.

Es hat dich gesehen.

Und wenn du und dein kleiner Freund sich treffen,
nimmst du ihn in deine Arme und hälst ihn ganz fest.
Dein Gesicht wird geküsst, wieder und wieder,
und du schaust endlich glücklich in die Augen deines geliebten Tieres, das solange aus deinem Leben verschwunden war, aber nie aus deinem Herzen.

Dann überschreitet ihr gemeinsam die Regenbogenbrücke, und ihr werdet nie wieder getrennt sein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*