Mach mal ne Pause… oder lieber nicht?

So lautet sinngemäß das aktuelle Thema beim Webmaster Friday.

Blog-Pause – einfach mal ne Auszeit nehmen oder durchboxen?

Oh ja, auch wenn es meinen Blog noch nicht mal ganz ein Jahr gibt, habe ich solche Phasen auch schon gehabt.
Viele neue Blogger haben das wohl besonders am Anfang, erst ist man total enthusiastisch und bloggt was das Zeug hält. Man hofft natürlich auf viele Leser, die auch gerne mal kommentieren. Wenn man dann merkt, dass das nicht von heute auf morgen passiert, kann man leicht frustriert sein. Aber gerade dann heißt es durchhalten! Man sollte nicht das schreiben, was man MUSS, nur um viele Leser zu bekommen. Schließlich sollte man auch als Blogger einzigartig sein.

Ist man dann schon eine Weile dabei, hat man auch mal Blockaden oder einfach unkreative Phasen. Das war erst kürzlich mal bei mir so. Meist, wenn ich viele andere Sachen im Kopf habe. Wenn ich dann noch einen umfangreichen Artikel schreiben will, kommt da einfach nix Gescheites bei raus.

Ich finde das daher völlig normal, man hat ja auch nicht jeden Tag die Zeit lange Artikel zu schreiben und aus dem Grund ist es doch auch ok, wenn man den einen oder anderen Artikel (oder zumindest das Thema) in Petto hat.

Sich dazu zu zwingen in solchen Phasen auf Teufel komme raus Artikel zu veröffentlichen ist auch nicht optimal. Denn schließlich sollte das Bloggen Spaß machen. Alles was man unter Druck macht, macht früher oder später keinen Spaß mehr.

Es ist nicht daher schlimm, wenn man mal einen Tag oder auch ein paar mehr nix von jemandem liest, aber wenn z.B. 1 Artikel pro Woche erscheinen würde, fänd ich das doch arg wenig. 2 Tage nix und dann 3 Tage mit je 10 Artikeln ist das andere Extrem.

Für mich ist es gut, wenn ich ein paar Artikel schreibe, mal einen, mal zwei am Tag. Aber dafür dann auch regelmäßig. So haben die treuen Leser immer was zu lesen 🙂

Mein Fazit: Blog-Pause ist ok und normal, man sollte nur nicht mehr Blog-Pausen haben als aktive Zeit 😉

  5 comments for “Mach mal ne Pause… oder lieber nicht?

  1. 28.01.2011 at 12:06

    Ich war gerade am Anfang mit meinen Blogeinträgen sehr fleißig. Habe das ca. 9 Monate durchgehalten doch dann hat die Motivation stark nachgelassen.
    Inzwischen schreibe ich nur noch selten Beiträge was eigentlich schade ist, aber andere Dinge sind nunmal wichter wenn man es als Hobby macht.

    • Bine
      28.01.2011 at 13:27

      Das ist wohl der normale „Werdegang“. Manchmal muss ich mich auch aufraffen, aber letztendlich macht es dann doch immer Spaß. Und durch das schedulen der Veröffentlichung kann man sich da ja noch etwas drauf einrichten.

  2. 28.01.2011 at 23:13

    Mein Blog ist erst am Beginn und eigentlich denke ich, dass es besser ist weniger und dafür gut vorbereitete Beiträge zu Veröffentlichen. Trotzdem habe ich mich in diesem Jahr einmal dafür entschieden mich selber unter Druck zu setzten und regelmäßig zu etwas zu schreiben. Gerade als ich das Blog eingerichtet habe startet die Aktion Post-a-day-2001 bei WordPress.com und das habe ich als Anlass genommen.
    Liebe Grüße
    Astrid

  3. 31.01.2011 at 13:58

    Bloggen soll ja eigentlich Spass machen. Sicherlich hat man nicht immer nur Lust Laune etwas zu schreiben aber ein Post/Woche sollte schon drin sein 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*