Der Song meines Lebens

Nina hat mir Schläage angedroht mich getaggt, da lasse ich mir natürlich nicht nehmen auch an diesem Stöckchen teilzunehmen. 🙂

Es geht darum herauszufinden, welches Lied am eigenen Geburtstag auf dem 1. Platz der Charts war.
Das ist dann das Lied meines Lebens.

Die Regeln zu diesem Stöckchen lauten wie folgt:

  • Geh auf http://www.nr1finder.de/ und klicke bei der Songrecherche auf Datum, dort gibst du dann dein Geburtstag ein und dann auf suchen klicken
  • nun erscheint darunter welches Lied, dein Lied ist – das Lied lief zu deiner Geburt ständig im Radio
  • kopiere das Lied und die Anzahl der Wochen, die es in den Charts war in deinen Blogpost
  • als Nächstes geh auf http://www.youtube.com/ und suche dein Lied und poste auch dieses in deinen Beitrag
  • Gerne kannst du dazu schreiben ob du das Lied überhaupt kennst
  • Fertig!
  • Ein Tag wird immer weiter gegeben, aber ich setze die Höchstzahl auf 5 weitere Personen, damit es übersichtlicher bleibt
  • Viel Spaß!

Nun gut.. ich trau mich kaum es öffentlich zu machen, aber an meinem Geburtstag war die Nummer 1:

Polonäse Blankenese von Gottlieb Wendehals
vom 7.12.1981 bis 21.2.1982 (9 Wochen)

Dieses „tolle“ Lied dürfte so gut wie jeder irgendwann schonmal gehört haben. Mein Fall ist es ja nicht (höchstens mit ein paar Promille im Blut 😀 ). Für die, die es gern nochmal hören wollen…

Da die Aktion schon schon ein bißchen in der Blogosphäre unterwegs ist, habe ich mittlerweile den Überblick verloren, wer dabei schon mitgemacht und wer nicht.

Daher möge sich jeder, der Lust dazu hat, das Stöckchen einfach mitnehmen. 🙂

  3 comments for “Der Song meines Lebens

  1. 07.02.2011 at 21:01

    Hallo Bine,
    ich war so frei und habe Dein Stöckchen aufgehoben. Du tust mir echt leid mit Deinem Nr.1-Hit, ich habe es doch besser getroffen. B-)
    Hier ist auch der direkte Link für den geneigten Leser: http://www.rene-ranke.de/index.php?/archives/24-Der-Song-meines-Lebens.html
    Viele Grüße
    René

    • Bine
      07.02.2011 at 21:43

      Hihi,danke für dein Beileid. Ich hätte auch lieber dein Lied gehabt 😉 Wusste auch gar nicht, dass das schon so alt ist! wow…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*