Sonntag halb und halb

Heute war ein echt durchwachsener Sonntag.

Eigentlich fing es super an, denn die Sonne schien und es war knackekalt. Mein lebendiger Wecker namens Milow ging pünktlich um kurz vor 8 Uhr los und so waren wir um 9.30 Uhr “oben” am Wald um dort unsere ruhige Morgenrunde zu machen. Allerding war der Parkplatz diesmal schon recht voll und wir mussten auf der entgegengesetzten Seite parallel zum Graben parken.

Auf dem Weg (den Milow übrigens super an lockerer Leine gelaufen ist) kamen uns viele Menschen entgegen. Echt ungewohnt um diese Zeit.
Zurück am Parkplatz war dieser schon wieder halb leer und nachdem ich Milow auf die Rückbank in seine Box gesetzt hatte, sah ich vor dem Auto (also an der Seite, an der ich stand) viele rote Platstiksplitter. Habe mich gewundert, denn die lagen dort vorher irgendwie noch nicht. Erst dann dämmerte mir was… ich machte die Tür zu und habe es direkt gesehen (von weitem war es recht unauffällig): da war mir wohl jemand beim Ausparken mit der einen Heck-Ecke gegens Auto gefahren. Na prima!

Die eine Speiche der Felge war auch angeschrammt… gut, dass es nur die Winterreifenfelgen waren ;-)

Erst stand ich da etwas ratlos bzw. ärger-geschockt rum und überlegte schon, was ich jetzt alles machen müsste und dass das ja eine tolle Lauferei wird, obwohl ich mit den Umzugsvorbereitungen schon genug zu tun hatte.

Dann sah ich den recht großen Zettel unterm Scheibenwischer. Es war ein Geständnis mit Name, Adresse und Telefonnummer. Naja, da dachte ich mir…wozu jetzt noch warten, die Daten habe ich und bin dann erstmal nach Hause gefahren. (da hat man EIN MAL im Leben sein Handy nicht dabei!!! *ärger*)

Zuhause dann dort angerufen, nette Dame am Telefon und soweit erstmal alles geklärt. Danach noch bei der Polizei angerufen und denen gesagt, dass wir alles geklärt haben vorerst. Sonst hätte ich nämlich mittags wohl noch eine Streife zu Besuch bekommen, die mir Bescheid sagen wollte. Muss ja nicht sein. ;-) War aber auch irgendwie witzig, denn der Polizist am Telefon wusste sofort nachdem ich mich mit Namen gemeldet hatte, um was es ging. Naja, Rinteln ist halt ein Dorf, gerade am Sonntag. ;-)

So werde ich nun morgen ‘irgendwann’ in der Werkstatt vorbeifahren und dann mal schauen… passt mir alles gar nicht in den Zeitplan, aber was solls. Man könnte sich jetzt stundenlang drüber aufregen, mach ich aber nicht. Schließlich bin ich schon froh, dass sie ihre Daten dagelassen hat. Habe ich erst gar nicht mit gerechnet gehabt.

Außerdem ändert es sowieso nichts mehr im Nachhinein und es gibt schlimmere/wichtigere Dinge im Leben.

Da hat es mich mehr gefreut heute, dass auch die weiteren Spaziergänge an der lockeren Leine super geklappt haben und es nicht nur ein Zufall war, dass das so gut ging. Heute war sowieso irgendwie ein super Tag, was Milows und meine Beziehung angeht. Total harmonisch, er war super aufmerksam und insgesamt toll. :-) Freue mich schon gleich aufs Schlafen, wenn er sich wieder an mich kuschelt. *hach* Er ist sooo ein toller Hund! <3

Und mit dem Rest…erstmal sehen was morgen in der Werkstatt rauskommt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>