Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00c984c/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 14
Meine neue FitBit Surge Fitnessuhr » Sport & Hobby » Armband, Puls, Natürlich, Schlafrhythmus, Nike, Beispiel

Meine neue FitBit Surge Fitnessuhr

Seit ein paar Tagen ist es nun vorbei mit dem Nike Fuelband. Die Fitbit Surge

image

Fitnessuhr hat es abgelöst.

Der erste Eindruck ist bis jetzt gut geblieben. Was mich direkt anfangs sehr positiv überrascht hat, ist der Tragekomfort. Ich hatte eigentlich ein relativ klobige Uhr erwartet und ein Armband, was doch bestimmt irgendwo stören würde.
Aber nix da! Natürlich ist die Uhr nicht zierlich, aber selbst an meinem recht schmalen Handgelenk noch ok. Irgendwo muss das Display ja nun sein. 😉 Und das Armband an sich ist total genial. Von den Größeneinstellmöglichkeiten hat man schnell das passende Loch gefunden und durch das weiche Material spürt man es wirklich fast gar nicht. Selbst in der ersten Nacht hat es mich überhaupt nicht gestört. Wow, bin begeistert!

Natürlich muss man es relativ eng tragen, da auch der Puls gemessen wird. Also

image

eigentlich wie eine normale Uhr auch.

Und was kann diese tolle Superwatch?

Aaaaallsoooo… 😉
Als allererstes kann sie natürlich auch die Uhrzeit anzeigen. In welcher Form – ob digital oder analog – kann man sich selber einstellen.

Weiterhin kann sie Schritte und Entfernung zählen, Stockwerke, aktive Minuten, Etagen und verbrannte Kalorien. Trackt wie gesagt auch den Puls bei Bedarf mit, den Schlafrhythmus und per GPS zum Beispiel das Lauftraining o.ä. .

Ich bin gespannt, ob die Schrittzahlen ungefähr mit dem Nike Armband übereinstimmen werden, oder ob ich auf einmal wesentlich mehr oder weniger laufe als vorher. 😉 Ebenso interessiert mich mein Schlafrhythmus, mit dieser Uhr wirds bestimmt nochmal genauer sein als mit dem iPhone damals.

Achso, die Anrufer-ID und Musiksteuerung kann es auch noch, sollte es zumindest mit dem Smartphone gekoppelt sein.

Die App ist schön übersichtlich und gefällt mir bisher gut. Alles wird klar angezeigt, es gibt aber auch viele Einstellmöglichkeiten.

Ich werde das gute Stück mal ein bißchen testen und euch dann nochmal darüber berichten. Und auch ob und wie es mir vielleicht bei meinem Ziel weitergeholfen hat. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*