Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00c984c/wp-content/plugins/wpseo/wpseo.php on line 14
Luckys Welt » Bines blog-cafe

Kategorie: Luckys Welt

Heute vor einem Jahr…

war ein ganz schlimmer Tag, denn ich musste meine süße Lucky einschläfern lassen. 🙁
(hier könnt ihr euch nochmal ganz viele Fotos von ihr und Goldie anschauen)

[singlepic id=132 w=320 h=240 float=center]

Sie fehlt mir natürlich immer noch sehr, denn jemanden, den man 9 Jahre lang bei sich hatte, „vergisst“ man nicht so schnell.

Mittlerweile denke ich Gott sei Dank auch wesentlich häufiger an die schönen Erinnerungen als an die letzten Tage und den Tag, an dem ich sie einschläfern lassen musste. Auch wenn ich dieses Bild wohl ewig im Gedächtnis eingebrannt haben werde. 🙁

In knapp 2 Monaten …

Das beste Geburtstagsgeschenk

hat mir dieses Jahr wohl indirekt Trigami gemacht.

Ich habe zwar erst am Donnerstag Geburtstag, aber selbst hätte ich mir wohl nie so eine supertolle Fußmatte mit meinem Lieblingslogo bestellt (Bericht folgt die Tage).

Ich hatte erst gedacht, dass das aufgedruckte Foto vielleicht nicht so gut aussehen würde, aber erstaunlicherweise… aber seht selbst:

[singlepic id=24 w=320 h=240 float=center]

Ist das nicht niedlich? Bekommt bei mir einen Ehrenplatz! *megafreu* :kiss:…

Die beste Medizin der Welt

Seit etwas mehr als einem halben Jahr lebe ich jetzt ohne meine kleine Lucky-Maus.
Ich hasse diesen Spruch „Zeit halt alle Wunden“, denn es stimmt nicht. Ich würde es eher beschreiben wie eine Wunde, die mit der Zeit vernarbt und dann nur nicht mehr so wehtut.

Mittlerweile kann ich zumindest an sie denken oder Fotos angucken und mich lächelnderweise an die Zeit mit ihr erinnern. Nur selten oder in bestimmten Situationen überkommt´s mich dann mal.

Trotzdem ist da immernoch diese große Leere, sowohl räumlich -weil mein Wohnzimmer theoretisch jetzt zu groß ist für mich alleine- als auch seelisch.
Menschen, die …

Aus gegebenem Anlass

In diesem Text geht es zwar um Katzen, aber ich denke, das kann man auf jede Tierart übernehmen…

Ich will dir ein kleines Kätzchen für eine Weile leihen, hat Gott gesagt.
Damit du es lieben kannst, solange es lebt und trauern kannst, wenn es tot ist.
Vielleicht für zwölf oder dreizehn Jahre, vielleicht auch nur zwei oder drei.
Wirst du darauf aufpassen für mich, bis ich es zurückrufe?
Es wird dich bezaubern und dich erfreuen und sollte sein Bleiben nur kurz sein, dann hast du immer die Erinnerungen um dich zu trösten.
Ich kann dir nicht versprechen, dass es bleiben

Melancholisch?

Beim „Aufräumen“ habe ich ein paar Videos von meinen beiden Süßen gefunden.
Erst war ich etwas traurig bei der Erinnerung an sie, aber als ich mir die Videos dann angesehen habe, fand ich es einfach nur schön 🙂

Die Zeit war toll und wenn ich sie (in diesem Fall Lucky) so rumbuddeln und hüpfen sehe, dann geht mir wirklich das Herz auf.

In diesem Video z.B. wollte sie auf Teufel komm raus unter einen Berg von Decken, die zusammengelegt auf der Sofalehne lagen. Komisch, dass Kaninchen immer überall oben drauf und unten drunter wollen 😉

Aber schaut selbst wie genervt …

Noch nicht drüber weg

Nein, drüber weg bin ich wirklich noch nicht. Lucky ist mittlerweile 4 Monate nicht mehr da und sie fehlt mir immernoch, die kleine Maus. 🙁
Vor ein paar Tagen habe ich noch auf irgendeinem USB Stick ein Foto von ihr gefunden. Sie hat auf ihrer Decke gelegen und gedöst, dann kam ich und hab sie gestört. Das ganze sah dann so aus: (leider etwas unscharf wg. Handycam)

Ich finde das total niedlich wenn die so auf der Seite liegen und alle Viere von sich strecken, weil sie sich wohl und sicher fühlen :<3…

Meine Süße


3 Monate ist es jetzt schon her und sie fehlt mir immernoch so sehr! 🙁
Das Schlimme ist meine Sehnsucht sie zu streicheln und mit ihr zu sprechen. Ich vermisse ihre Aufmerksamkeit, ihre Herzlichkeit und ihr frohes Wesen. Sie hat sich immer sooo gefreut, wenn ich nach Hause gekommen bin.
Auch das Kuscheln auf dem Sofa und ihr weiches Fell beim Streicheln fehlen mir total.
Manchmal plagen mich auch ein wenig die Schuldgefühle, dass man diesen Tumor vielleicht noch hätte behandeln/verzögern können, wenn ich früher mit ihr zum Arzt gegangen wäre und sowas.

Es ändert alles nichts. Sie fehlt mir. …

Schwerer Schritt

Jetzt bin ich schon seit fast zwei Tagen ohne meine geliebte Kaninchenmaus und langsam realisiere ich es wirklich.
Aber ich denke zur Zeit einfach gerne (wenn auch wehmütig) an die schöne lange Zeit mit ihr zusammen zurück und das tröstet etwas. Sie hatte ja (seitdem sie alleine war) einen kleinen Hasen als „Kuscheltier“, der durfte die letzten beiden Nächte mit in meinem Bett schlafen 😉
Ich denke der Abschied wird noch eine Weile dauern. Aber nachdem ich am Montag ja nur Futter, Heu u.ä. entsorgt hatte, werde ich heute Nachmittag den nächsten Schritt machen und ihre Spielsachen, Häuschen usw. zumindest …